|
Erfurt. Auf dem Sportplatz in Bindersleben rollt ab kommenden Montag (26. Juli) wöchentlich zwischen 16.00 und 18.00 Uhr ein besonderer Fußball über den Platz. Spirit of Football und Special Olympics Thüringen starten erstmalig in Thüringen ein Fußballtraining, bei dem Menschen mit und ohne geistige Beeinträchtigung zusammenspielen.
„Diese Übungsform nennt sich ‚Unified Sports‘ und hat zum Ziel, dass Menschen mit und ohne geistiger Beeinträchtigung gemeinsam trainieren, voneinander lernen und an Wettbewerben teilnehmen.“, sagt Special Olympics Thüringen Geschäftsführer Christoph Köhler. Das Pilotprojekt startet diesen Sommer und soll im nächsten Jahr auf ganz Thüringen ausgeweitet werden.
In Erfurt wird das Training vom ehemaligen Rot-Weiß Spieler Andrew Aris geleitet werden: „Ich bin total begeistert, dass wir es geschafft haben dieses neue Projekt nach den Corona-Einschränkungen zu starten. Besonders für die fußballbegeisterten Menschen mit geistiger Beeinträchtigung ist es nicht so leicht, wieder am regelmäßigen Sportbetrieb teilzunehmen.“ Deshalb wurde diese Trainingsform jetzt gestartet. Die Einheiten kombinieren den FairPlay-Ansatz von Spirit of Football mit dem Inklusions-Ansatz von Special Olympics.
Das Angebot ist offen für alle diejenigen, die Spaß und Freude am gemeinsamen Fußballspielen haben. Treffpunkt ist jeden Montag 16 Uhr am Sportplatz in Erfurt-Bindersleben (Flughafenstraße 13). Die Teilnahme am Training ist nicht kostenpflichtig.

Quelle:https://spirit-of-football.de/2021/07/23/spirit-of-football-und-special-olympics-thueringen-starten-mit-unified-football-pilotprojekt/