|
„Durch Zusammenhalt, Hoffnung und Liebe können wir das Unmögliche möglich machen“ – The Ball besucht Resilienzprojekt im Azraq Refugee Camp

1 Kommentar schreiben zu Absatz 1 0 20. Mai 2018

2 Kommentar schreiben zu Absatz 2 0 Im Rahmen des vom Auswärtigen Amt geförderten Projekts „One Ball, One World“ kam „The Ball“ tatsächlich auch nach Jordanien! Wieder einmal stellte er seine immense positive Strahlkraft und sein Potential als gesellschaftliches Bindeglied unter Beweis.

3 Kommentar schreiben zu Absatz 3 0 Zuvor hatte ein fünf-köpfiges Team (Nicola, Ulrike, Sebastian, Robert und Carlo) im Azraq Flüchtlingscamp vom 13.-17. Mai ein intensives Training of Trainers Programm durchgeführt: 22 syrische Freiwillige von verschiedenen Hilfsorganisationen konnten die Kenntnisse, die sie sich beim letzten Besuch von Spirit of Football angeeignet hatten, vertiefen. Sie zeigten uns, mit ihren Schutzbefohlenen zusammen, wie sie die Fairplay-Methoden anwandten und erzählten uns, wie sehr die Spirit-Philosophie auch ihren Alltag bereicherte. Dieses Mal wurden (hinter verschlossenen Türen natürlich) auch Yoga-Sessions durchgeführt, die Männer und Frauen gemeinsam (!) sehr genossen.

4 Kommentar schreiben zu Absatz 4 0 Nachdem The Ball am Samstag, den 19. Mai in Jordaniens Hauptstadt Amman offiziell begrüßt wurde, reiste er am Tag danach nach Azraq. Zum Abschluss unseres zweiten Trainingsprogramms wurde The Ball Zeuge der bemerkenswerten Entwicklungen und echten emotionalen Bindungen, die durch das Programm entstanden sind. Sehr stolz präsentierten die Teilnehmer ihre Ergebnisse der Woche, zu denen selbst-gebastelte Fußbälle, ein Methodenkoffer aus teambildenden Spielen und ein Repertoire an Coaching- und Fairplay-Inhalten zählten. Besondere Aufmerksamkeit genoss dabei ein selbst-gemaltes Banner, dass auf wundervolle Art und Weise die Realitäten und Hoffnungen der Lebenswelten im Camp reflektierte und uns alle mit seiner Botschaft von Mitmenschlichkeit und Zusammenhalt sehr berührt hat. Auf Arabisch stand da: „Durch Zusammenhalt, Hoffnung und Liebe können wir das Unmögliche möglich machen.“

5 Kommentar schreiben zu Absatz 5 0 Es ist deutlich zu spüren, wie sehr das Programm uns (Team und Geflüchtete) noch enger verbunden hat und welch tolle Fortschritte bereits zu sehen sind. The Ball hat der Woche dabei noch eine besonders emotionale Betonung gegeben und viele Gesichter zum Strahlen gebracht. Damit sind Menschen Teil unserer einzigartigen Reise geworden, die häufig nicht die angemessene Aufmerksamkeit erhalten. Wir hoffen, ihre Geschichten und ihre Energien mithilfe des Balls über die Grenzen des Camps hinweg in die Welt zu tragen und dadurch unseren Beitrag zu einer Veränderung vor Ort leisten zu können.

6 Kommentar schreiben zu Absatz 6 0  

7 Kommentar schreiben zu Absatz 7 0  

Die Projektreihe ‚Training of Trainers‘ iN JORDANIEN wird gefördert von

8 Kommentar schreiben zu Absatz 8 0 Logo Auswärtiges Amt

Quelle:https://spirit-of-football.de/2018/05/25/azraq-jordanien-the-ball-besucht-resilienzprojekt-im-azraq-refugee-camp/