Show Sidebar Anmelden

Spirit of Football vom DFB für Integrationsarbeit ausgezeichnet

Erfurt. Aus 177 Teilnehmern wurde Spirit of Football für den diesjährigen DFB Integrationspreis „VIELE KULTUREN – EINE LEIDENSCHAFT“ in der Kategorie „Projekte freier und kommunaler Träger“ unter die letzten drei Bewerber gewählt.

„Ich kann mir kaum eine bessere Würdigung für das Projekt vorstellen, als die Nominierung durch den DFB. Es ist toll so eine Bestätigung in der Arbeit und im Selbstverständnis zu erfahren.“, sagt Robert Fritzsch, Projektleiter und langjähriges Vereinsmitglied. Die kontinuierliche Arbeit des 2005 gegründetet Vereins zeigt nicht erst durch die Nominierung erfolgreiche Ergebnisse in der integrativen Bildungsarbeit. Was als 24-Stunden-Anti-Rasissmus-Turnier vor über 10 Jahren begann und sich in Schulprojekten weiterentwickelte, erlebt seit den Ballreisen 2010 und 2014 einen einzigarten Ansatz zur interkulturellen Bildungsarbeit.

The Ball – Der Kern der Arbeit

Der Geist des Fußball’s steckt in jedem von uns. Aller vier Jahre macht sich Spirit of Football auf die Reise eben diesen Geist bei verschiedensten Menschen auf dieser Welt zu finden. Fußball ist dabei unsere Weltsprache und „The Ball“: Das ist das gesprochene Wort! “The Ball” ist die olympische Fackel des Fußballs, die seit der WM  2002  zu den Eröffnungsfeiern der Fußballweltmeisterschaften reist.

theball2010
The Ball 2010

Ausgangspunkt jeder Reise ist die Wiege des Fußballs: der Battersea Park in London, wo 1864 das erste Fußballspiel nach modernen Regeln ausgetragen wurde. Auf jeder dieser Reisen werden faszinierende Bilder und Geschichten über das Leben der Menschen, die The Ball unterwegs trifft, gesammelt. The Ball darf dabei von jedem, der ihn trifft, gespielt, gekickt, geköpft und unterschrieben werden. Damit trägt jeder einzelne “Ballbegegner” einen kleinen Beitrag zur weltweiten Völkerverständigung bei.

theball
The Ball 2014

Die Erfahrungen, die durch die internationale Ausrichtung des Vereins und seiner Mitglieder authentisch gelebt wird, hilft seit 2015 dabei sich den neuen gesellschaftlichen Herrausforderungen zu stellen.

Für Robert Fritzsch ist das Engagement eine Herzensangelegenheit: „Viele von uns haben in Ihrem Leben eine Zeit im Ausland verbracht. Egal ob beim Backpacken, im Urlaub oder während eines Auslandsemesters – jeder kennt das Gefühl irgendwo neu anzukommen und auf Unterstützung angewiesen zu sein. Diese Unterstützung leisten wir jetzt auch hier in Erfurt.“

Was ist der Spirit of Football?

 sport  kunst  gemeinschaft  education
 Spirit of SPORT Spirit of KUNST Spirit of COMMUNITY SPIRIT of BILDUNG

Ehrung mit dem höchstdotierten Sozialpreis Deutschlands

Für welchen Platz sich die Jury um DFB-Präsident Reinhard Grindel, Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff, die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoğuz, und den Head of Global Diversity Office der Daimler AG, Dr. Dirk Jakobs entschieden hat, erfahren fünf Vereinsmitglieder zur feierlichen Verleihung des DFB Integrationspreises am 17. März in Dortmund. Der DFB- und Mercedes-Benz Integrationspreis ist mit rund 200.000 Euro in Sach- und Geldwerten dotiert und damit der höchstdotierte Sozialpreis Deutschlands. Die Gewinner in den drei Kategorien erhalten je einen Mercedes-Benz Vito, die Nominierten Geldpreise über jeweils 10.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.