|

1 Kommentar schreiben zu Absatz 1 0 Vielleicht fragt ihr euch, wie es den 16 Frauen und Kindern, die Spirit an der polnisch-ukrainischen Grenze abgeholt hat, geht? Unter den aktuellen traurigen Umständen eigentlich ganz gut, finden wir:

2 Kommentar schreiben zu Absatz 2 0 Oksana, die Fußballtrainerin, die die Gruppe von der Ostukraine zur Grenze geführt hatte, wurde mit ihrer Schwester Viktoria und Nichte Polina (5 Jahre) von einer großartigen Familie in einer traumhaften Ferienwohnung in der Erfurter Innenstadt untergebracht. Polina ist täglich auf dem Spielplatz hinter der Krämerbrücke zu finden und Oksana wurde von der Frauenfußballmannschaft Blumenstadt United herzlich willkommen geheißen.

3 Kommentar schreiben zu Absatz 3 0 Das Gleiche gilt für Hanna, die alleine reist und gerade 20 geworden ist. Sie wird bei den Blumenstadtmädels für ihre Power in der Halle gefeiert und hat es mit Aileen, die ihr ein Zimmer in ihrer Wohnung anbietet, super getroffen.

4 Kommentar schreiben zu Absatz 4 0 Olga und ihre Kinder Kolja (11 Jahre) und Polina (5 Jahre) wurden liebevoll von Pauline und ihrer kleinen Familie in Elxleben aufgenommen und nun können sie sogar in eine eigene Wohnung bei der Arnstädter Oberkirche ziehen. Wir sind nächste Woche zum Kaffee eingeladen und sehr gespannt!

5 Kommentar schreiben zu Absatz 5 0 Die andere Olga und ihre Kinder Alina (14 Jahre) und Mariia (8 Jahre) hatten am Anfang etwas Pech, denn sie sind in einer Turnhalle in Gispersleben gelandet, die auch noch vom Norovirus heimgesucht wurde. Vorübergehend sind sie dankenswerterweise vom Jugendzentrum Jumpers am Drosselberg in deren FSJler-Wohnung untergebracht, aber eigentlich brauchen sie eine andere Bleibe. Ein wenig hoffen wir darauf, dass sich etwas in Gispersleben finden lässt, denn dort hat Alina im gemischten Fußballteam wie eine Bombe eingeschlagen und soll unbedingt weiterhin zum Training des TSV Motor kommen.

6 Kommentar schreiben zu Absatz 6 0 Unsere Powerfrau Oksana (eine zweite), deren Ziel es war ihre Nichte Daniela (13 Jahre) zu ihrem Vater nach Dubai zu schicken, hat es nach drei Anläufen in Berlin bei der ukrainischen Botschaft geschafft, die nötigen Papiere und ein Flugticket zu besorgen. Daniela ist jetzt mit ihrem Vater vereint und Oksana zurück in Zaporizhia, um ihre Mutter und schwerkranke Schwester zu versorgen. Sie schwärmt von Erfurt, lernt online Deutsch und will wieder zurück um hier zu arbeiten und die Spirit-Gemeinde ehrenamtlich zu unterstützen.

7 Kommentar schreiben zu Absatz 7 0 Zwei Mütter von autistischen Jungen – Elena und Viktoria, mit Maxim (15 Jahre) und Valentin (8 Jahre), konnten wir in einer Gemeinschaftsunterkunft mitten in der Stadt unterbringen, wo sie sich eine Wohnung teilen. Ein Antrag auf Hilfen für Kinder mit Behinderung ist beim Jugendamt gestellt. Elena, die schon in der Ukraine mit Kindern gemalt hat, wird dieses Angebot nun über Spirit fortführen. Donnerstags um 15 Uhr sind Kinder und ihre Mütter eingeladen zusammen zu malen, Tee zu trinken und sich auszutauschen. Erfurterinnen sind herzlich willkommen!

8 Kommentar schreiben zu Absatz 8 0 Hier die Integrationsangebote von Spirit of Football im Überblick:

9 Kommentar schreiben zu Absatz 9 0 Montag, 16-18 Uhr: Unified Football (für Kinder und Jugendliche mit und ohne geistiger Beeinträchtigung), Fußballplatz beim Erfurter Flughafen

10 Kommentar schreiben zu Absatz 10 0 Dienstag, 18-19 Uhr: Frauensport, Sporthalle der Friedrich-Ebert-Schule, Langer Graben 19, 99092 Erfurt

11 Kommentar schreiben zu Absatz 11 0 Mittwoch, 19:30-22 Uhr: integratives Futsalangebot, Kunstrasenplatz am Steigerwaldstadion

12 Kommentar schreiben zu Absatz 12 0 Donnerstag: 15-16:30 Uhr: Malen mit Kindern, Spirit of Football, Marktstr. 6

13 Kommentar schreiben zu Absatz 13 0 Wir danken unseren Förderern:

Quelle:https://spirit-of-football.de/2022/04/13/ukrainerinnen-in-erfurt-heimisch-geworden/