|

1 Kommentar schreiben zu Absatz 1 0 Das Projekt stellte sich immer mehr als Reise der Genüsse heraus. Nach „Antep“ mit sehr gutem Essen und „Maraş“ mit seinem Eis, waren wir in Hatay gelandet, der Stadt mit dem besten Künefe. Dies ist eine Süßspeise, welche im inneren aus Käse besteht, ziemlich süß und ziemlich lecker schmeckt.

2 Kommentar schreiben zu Absatz 2 0 Neben dem Essen begleiten uns natürlich auch die politischen Entwicklungen um die Türkei und Syrien. Ich weiß nicht ob es ein Zufall ist, dass dies gerade hier ein Thema wird, in der Stadt die auf unserer Reise am nächsten an der Syrischen Grenze liegt. Wir hatten schon seit Tagen immer wieder Nachrichten gesehen und doch war es an diesem ersten Workshoptag in Hatay besonders deutlich, wie nah uns der Konflikt ist.

3 Kommentar schreiben zu Absatz 3 0 In unserem Intro hat Sven seine Betroffenheit über die Kämpfe in Nordost-Syrien nicht zurückgehalten, sondern offen angesprochen und damit eine gute Brücke geschlagen, dazu warum unsere Values Respect, Teamwork und Diversity und der Glaube an „Ein Ball, eine Welt“ so wichtig sind. Nach diesem berührenden Einstieg haben wir uns mit den begeisterten Studierenden an einen Tag voll von Fairplay Football und dem Gruppenspiel „Welcome to Diversity“ gemacht. Die Gruppe hier in Hatay bestand diesmal aus mehr Frauen und mehr türkischen Studierenden als in den letzten Städten. Auch die Fußball Neulinge waren mehr und so hatten wir am Ende des Tages viele müde und doch stolze Gesichter in unserem „Circle of Love“.

4 Kommentar schreiben zu Absatz 4 0 Wie auch am ersten Tag waren wir am zweiten Tag in Hatay gut auf die unterschiedlichen Ankunftszeiten der Studierenden vorbereitet und sind mit Kunst in den zweiten Workshoptag gestartet. Dabei mussten wir den Studierenden nur die Grundlagen des Graffitysprühens auf Leinwänden zeigen und dann wurden sie super schnell selber kreativ. Schön dabei mit anzusehen waren die Gruppen- und damit auch Bilderprozesse und wie alle zusammen agiert haben. Nach einer kleinen Wiederholung der Fairplay-Regeln, wurde unser „Special Guest“ willkommen geheißen, „The Ball 2018“. Wie am Vortag haben wir uns beim anschließenden Mittagessen angeregt mit Händen und Füßen und Google-Translator mit den Studierenden ausgetauscht.

5 Kommentar schreiben zu Absatz 5 0 Nach der Pause entstanden auf unserer wunder schönen Naturbühne im Garten noch tolle große und kleine „Human Pictures“. Auch hier wurde der Workshop durch eine Ball-Signing Session abgeschlossen.

Quelle:https://spirit-of-football.de/2019/11/15/spark-turkey-2019-15-16-oktober-in-hatay/