|

Interkulturelles Fest „Buntes Leben“ – Spirit of Welcome

1 Kommentar schreiben zu Absatz 1 0 Deutsches KinderhilfswerkRalf Pötzsch (2.v.r.) freut sich zusammen mit Mitarbeitern von Spirit of Football e.V. und Teilnehmern des Projektes „Spirit of Welcome“ über ein gelungenes Abschlussfest. Foto: Marco Schmidt

2 Kommentar schreiben zu Absatz 2 0 Spirit of Football feierte den Abschluss der ersten Phase von „Spirit of Welcome“ am 11. Juli 2015 mit einem Fest der Begegnung auf dem Campus der Universität Erfurt.

3 Kommentar schreiben zu Absatz 3 0 Das Fest markierte den Höhepunkt der ersten Phase der Veranstaltungsreihe „Spirit of Welcome“. Unter der Koordination von Hannah Vermassen (Doktorandin der Universität Erfurt) und Andrew Aris (Präsident Spirit of Football e.V.), hatten Studierende der Universität Erfurt im Rahmen eines Seminares seit April zahlreiche Kinder und junge Erwachsene aus verschiedenen Ländern wöchentlich begleitet. Das Ziel der Initiative: Teilhabe am öffentlichen Leben zu erleichtern.

4 Kommentar schreiben zu Absatz 4 0 „Ich denke, dass das Projekt für ein positives Image für Geflüchtete sorgen kann. Initiativen wie Spirit of Welcome können helfen, dass in den Projekten das ‚MIT‘ den Geflüchteten mehr in dem Mittelpunkt steht anstatt das übliche ‚FÜR‘ Geflüchtete.“, sagt der schwedische Gymnasiallehrer Björn Sandström, der mit seiner Familie die Samstagstreffen im Nordpark regelmäßig besuchte.

5 Kommentar schreiben zu Absatz 5 0 Höhepunkt des Samstagabends war ein internationales Buffet, dass um 21.30 Uhr durch die Staatssekretärin des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport Frau Gabi Ohler eröffnet wurde. Da viele Teilnehmer dem Islam angehören, wurde – dem Ramadan entsprechend – erst nach Sonnenuntergang mit dem abendlichen Mahl – dem Iftar – begonnen.

6 Kommentar schreiben zu Absatz 6 0 Für Kai Siegel, Spirit of Football Aktivist und Künstler ist es wichtig, dass „Der Weg das Ziel zu einer besseren Gemeinschaft ist. Letztendlich soll sich mit unserem Engagement ein ‚WIR-Gefühl‘ etablieren, Vorurteile abgebaut und durch positive Erlebnisse & Erfahrungen ersetzt werden. Wir kommunizieren auf Augenhöhe und binden Menschen ein. So stärken wir ihre sozialen Fähigkeiten und vermitteln positive Werte. Wir schaffen eine Kommunikationsplattform über die völkerverbindenden Säulen wie Kunst, Kultur und Sport & unseren internationalen Erfahrungen.“

7 Kommentar schreiben zu Absatz 7 0 Deutsches Kinderhilfswerk

8 Kommentar schreiben zu Absatz 8 0 Das Deutsche Kinderhilfswerk unterstützt das Projekt „Spirit of Welcome“ in Erfurt mit 4.100 Euro, da es einen wichtigen Beitrag zu einer positiven Willkommenskultur für Flüchtlinge in Erfurt leistet. Dazu erklärt Ralph Pötzsch, Standortbetreuer des Deutschen Kinderhilfswerkes: „Immer mehr Menschen fliehen aus Staaten, in denen Willkür, Gewalt und Unterdrückung herrschen, aus Bürgerkriegsgebieten und Diktaturen. Sie fliehen vor Gefahr, Hunger und Armut. Kinder als die schutzbedürftigste Gruppe stellen ein Drittel von diesen Flüchtlingen. Die Identitäts- und Persönlichkeitsentwicklung der Kinder wird von Ängsten und traumatischen Erfahrungen belastet. Zudem werden die Rechte von Flüchtlingskindern in Deutschland sehr häufig verletzt. Deshalb unterstützt das Deutsche Kinderhilfswerk dieses Projekt, das zur Nachahmung auffordert.“

Fotos von Erfurt lacht auf Facebook:

9 Kommentar schreiben zu Absatz 9 0 [facebook_embedded_post href=“https://www.facebook.com/erfurtlacht/posts/408155656046858″]

Quelle:https://spirit-of-football.de/2015/07/13/interkulturelles-fest-buntes-leben-spirit-of-welcome/