|

1 Kommentar schreiben zu Absatz 1 0 Die Schulworkshops unseres Projekts im Rahmen des Themenjahrs „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ konnten nun endlich vom 14. bis 17. Juni an der Erfurter Gemeinschaftsschule Roter Berg starten. 15 Haupt- und Regelschüler der 9. Klasse, manche von ihnen in ihrer letzten Schulwoche überhaupt, widmeten sich dem Thema mit Interesse und Engagement.

2 Kommentar schreiben zu Absatz 2 0 Ihre Erfahrungen beim Fairplay-Fußballspielen („Es geht mir persönlich besser, wenn ich vom Team gesehen und einbezogen werde“), dem World Café mit unterschiedlichen Aspekten jüdischen Lebens und den anschließend erarbeiteten Bezügen zur eigenen Identität, bereiteten die Schüler ausreichend auf den folgenden Tag am Erinnerungsort Topf & Söhne vor. Hier setzten sie sich mit der Mittäterschaft der für das NS-Regime beschäftigten Firma und den Biografien der Erfurter Familien Cars und Cohn auseinander. Was einen jüdischen Jugendlichen in der deutschen Gegenwart bewegt (nichts Anderes als sie selbst), wurde ihnen in dem hervorragenden Film „Mazel Tov Cocktail“ verdeutlicht und brachte ein sehr positives Echo hervor.

3 Kommentar schreiben zu Absatz 3 0 Am 3. Tag wurde gemeinsam mit dem Graffitikünstler Sven Messerschmidt um geeignete Motive für das angestrebte Graffito auf dem Schulgelände gerungen. Die Schüler suchten sich ansprechende Farben aus – warme Signalfarben in lila und rosa für die ihnen wichtigen Respekt-Fäuste, ruhiges Blaugrün und Gold für die Friedenstaube und Silhouetten, die sich die Hände reichen. In anderthalb Tagen wurde das Graffito einträchtig auf die Wand gebracht und erlaubte somit der scheidenden Klasse, sich auf dem Schulgelände zu verewigen. Schulleiter Falko Stolp war zufrieden und feierte das Projektresultat im Rahmen der ausgehenden Europawoche, komplett mit Ministerbesuch und offizieller Ansprache – die Teamer Robert Meyer, Ida Forbriger, Benni Grünewald, Fabian Emmer, Julian Kusebauch und Sven Messerschmidt waren es ebenfalls.

4 Kommentar schreiben zu Absatz 4 0  

5 Kommentar schreiben zu Absatz 5 0               

Quelle:https://spirit-of-football.de/2021/07/01/shpil-tsuzamen-anstoss-gelungen/