|

1 Kommentar schreiben zu Absatz 1 0 Alle vier Jahre geht der Erfurter Verein auf große Weltreise. Der Anlass ist immer die Fußball-Weltmeisterschaft. Auch in diesem Jahr hat sich ein thüringisches Reiseteam um den Neuseeländer Andrew Aris auf den Weg gemacht, ihren besonderen Ball – “The Ball“ – von London bis nach Moskau zu tragen. Dieser Fußball steht wie kein anderer für die menschenverbindende Kraft des Sports und brachte in diesem Sommer mehr als 7.000 Menschen in Kontakt. Von diesen Begegnungen will das Reiseteam am Mittwochabend berichten.

2 Kommentar schreiben zu Absatz 2 0

3 Kommentar schreiben zu Absatz 3 0 „Mit unseren Erlebnissen aus acht EU-Ländern und ihren Nachbarstaaten wollen wir den Leuten in Thüringen zeigen, dass Vielfalt für uns als Gesellschaft etwas Wertvolles ist.“, sagt Aris, der selbst seit 2005 in Erfurt lebt und mit seinem Verein und dessen Aktivitäten für ein weltoffenes, solidarisches Miteinander wirbt.

4 Kommentar schreiben zu Absatz 4 0 Zusammen mit dem Publikum will das Reiseteam die Erlebnisse ihres einzigartigen Fußballs erlebbar machen. Dafür haben sie ein unterhaltsames, abwechslungsreiches Abendprogramm mit Musik, Impro-Theater und Experten-Interviews vorbereitet.

5 Kommentar schreiben zu Absatz 5 0 Die Veranstaltung, die von der Volkshochschule Erfurt unterstützt wird, startet 19:00 Uhr. Der Anpfiff erfolgt pünktlich um 19:30 Uhr. Den Zuschauern werden zwei Halbzeiten, typischerweise à 45 Minuten, mit einer halbstündigen Pause präsentiert. Im Anschluss – der klassischen Nachspielzeit – wird Patrick Foellmer (lilabungalow) den Abend musikalisch ausklingen lassen. Für den kleinen Hunger wird ein Fingerfood-Buffet für jede Geschmacksrichtung (außer der Kategorie Fleisch) vorgehalten.

Quelle:http://spirit-of-football.de/2018/11/14/theball-2018-revue/?replytopara=1