|

1 Kommentar schreiben zu Absatz 1 0 Es war nun 23:00 Uhr eine Verspätung von 5 Std. Unsere Energie auf den 0-Punkt. Die Fähre völlig überfüllt, kaum Sitzmöglichkeiten und der Geräuschpegel laut und schrill!

2 Kommentar schreiben zu Absatz 2 0 The Ball kam auch hier als Spielball zum Einsatz. Viele Jugendliche aus England, Belgien, Niederlande Deutschland, freuten sich über die abwechslungsreiche Fährfahrt und einen Kopfball und interessante Gespräche über Europa. Wir hatten Angst um The Ball!

3 Kommentar schreiben zu Absatz 3 0 Das jemand Ihn einfach über die Reeling kickt, also gingen wir rein und gönnten uns am Ende des Tages alle ein großes Glas Cider. Mhh! Lecker! Das tat gut!

4 Kommentar schreiben zu Absatz 4 0 Die zwei „hyperaktiven Energieschleudern“ Benni und Andrew hatten noch nicht genug und vertieben sich die Zeit mit the Ball, einigen Tricks und jonglieren. Eine große Traube von Menschen bildete sich um die Nachwuchsartisten. Auch hier greift das Phänomän von The Ball!

5 Kommentar schreiben zu Absatz 5 0  

6 Kommentar schreiben zu Absatz 6 0 Ein Ball !

7 Kommentar schreiben zu Absatz 7 0 Ein Spieltrieb!

8 Kommentar schreiben zu Absatz 8 0 Eine Leidenschaft!

9 Kommentar schreiben zu Absatz 9 0 One ball !

10 Kommentar schreiben zu Absatz 10 0 One passion !

13 Kommentar schreiben zu Absatz 13 0  

14 Kommentar schreiben zu Absatz 14 0 In Calais angekommen! Zeitumstellung! Eine Stunde geklaut! Na prima! Um 4 Uhr nachts kamen wir völlig erschöpft in Eupen an und fielen sofort in unsere 4 Sterne Betten!

15 Kommentar schreiben zu Absatz 15 0 Doch das Glück währte nicht lang! Ganze 2 Stunden! Dann klingelte der Wecker!

16 Kommentar schreiben zu Absatz 16 0 Fürchterlich! Wie ich dieses Geräusch verabscheue!!!

Quelle:http://spirit-of-football.de/2018/04/01/calais-ohne-schlaf-nach-belgien/